Der Tag eines Spinners

Titel: Der Tag eines Spinners
Originaltitel: Dzien Swira
Land/Jahr: Polen, 2002
Format: 35mm, 1:1.66
Länge: 93 min

 

Zusammenfassung:
Ein Tag im Leben eines polnischen Intellektuellen und Zwangsneurotikers. Soviel zur Handlung. Den Rest muß man selbst sehen. UNBEDINGT! (dw)

Kommentar:
Na, lange nicht mehr richtig gelacht im Kino?! Dann ist Der Tag des Spinners genau der richtige Film. Obwohl es keine richtige Handlung gibt und der Film auch keine Komödie ist, folgt ein Lacher auf den nächsten, im Sekundentakt wohlgemerkt. Der Hauptdarsteller ist grandios. Der Film ist absurd, und uns allen doch näher als wir zugeben möchten. Wiedergeben kann man den Inhalt schlecht. Der Zuschauer sollte sich überraschen lassen, es wird sich lohnen. Dieser Film ist ein verborgener Schatz, ein Feuerwerk. (dw)

Kommentar:
Langsam bin ich wirklich überzeugt – ich bin zwar kein großer Kenner des polnischen Kinos, aber aber Filme aus Polen der jüngeren Zeit, die ich gesehen habe, waren einfach – gut. Regisseur Marek Koterski ist in Polen bereits seit langem ein bekannter Theaterregisseur. “Day of the Wacko” ist eine Adaption seines eigenen gleichnamigen Theaterstücks. Man kann nur hoffen, dass diesem witzigen, leisen, hintersinnigen Film ein Verleiher in Deutschland beschieden sein wird. Wertung: 8 von 10 Punkten (pd)

+++

Regie: Koterski, Marek

Darsteller: Kondrat, Marek

+++

Text: DW; PD (07.03.2003)