New Dragon Gate Inn

Titel: New Dragon Gate Inn
Originaltitel: Xin long men ke zhan
Land/Jahr: Hongkong, 1992
Format: 35mm, 1:1.85
Länge: 99 min

 

Zusammenfassung:
Wenn in China eine Kaiserdynastie am Ende war und abgewirtschaftet hatte, dann konnte man das stets zu einem guten Teil auf machthungrige und korrupte Eunuchen zurückführen. Daher sind machthungrige und korrupte Eunuchen die Kaiserdynastien herunterwirtschaften ein populäres Motiv im chinesischen Kino. So auch in „New Dragon Gate Inn“.

Die Eunuchen von „Dong Chang“ haben die Macht an sich gerissen und sind auf der Jagd nach den wenigen Beamten, welche sich ihnen noch in den Weg stellen. Nachdem sie einen ranghohen Würdenträger hingerichtet haben, legen sie seine Kinder als Köder für General Chow (Tony Leung) aus. Anstatt anzubeißen, schickt der seine Geliebte Mo-Yan (Brigitte Lin) welche die Kinder rettet. Dies war jedoch nur eine Falle des Dong Chang um die ganze Verschwörergruppe um Chow auf einen Schlag zu fassen.

Mo-Yan macht sich mit einigen Getreuen und den Kindern auf den Weg ins „Dragon Gate Inn“, dem mit Chow abgesprochenen Treffpunkt. Der Inn wird von Jade King (Maggie Cheung) geleitet und wer ihr zu nahe kommt endet schon mal von Wurfsternen durchsiebt als „mixed meat“ auf der Speisekarte. Die weibliche Rivalität zwischen Mo-Yan und Jade King wird zusätzlich angeheizt, als Chow im Dragon Gate Inn eintrifft und das Interesse von der Besitzerin auf sich zieht. Und als dann auch noch ein Trupp Beamter von Dong Chang eintrifft ist die Spannung auf einem Höhepunkt. Beide Fraktionen belauern sich wie hungrige Tiger und Chow sucht verzweifelt einen Ausweg. Da die Eunuchen alle Gebirgspässe gesperrt haben kann nur der von Jade King gehütete Geheimgang Rettung versprechen. Die jedoch verlangt das Chow sie heiratet. Bei der „Hochzeitsfeier“ liegen alle Nerven blank. Derweil nähert sich eine Streitmacht von Dong Chang dem Inn.

Kommentar:
Als Remake von „Dragon Gate Inn“ (1966) kam „New Dragon Gate Inn“ 1992 – auf dem Höhepunkt der „New Wave“ von Wuxia-Filmen in die Kinos. Unter Wuxia kann man sich das vorstellen, was man in „Crouching Tiger, Hidden Dragon“ erst kürzlich bewundern konnte: atemberaubende Schwertgefechte von Helden und Schurken die auch mal gerne durch die Luft fliegen, chinesische Fantasy mit viel Action, Romantik und Dramatik. Die „New Wave dauerte von 1990 bis 1994 und endete zeitgleich mit dem Rückzug Brigitte Lins aus dem Filmgeschäft. Neben Ching Siu-Tung und Tsui Hark, die sich als Produzenten und Spezialisten für Choreographie und Special Effects einen Namen gemacht haben war auch die heute international anerkannte Schauspielerin Maggie Cheung kräftig mit von der Partie. Ein Höhepunkt des Films ist sicherlich das „Striptease-Duell“ zwischen Brigitte Lin und Maggie Cheung.

Neben Ideenreichtum und einer guten Handlung voll Spannung glänzt der Film vor allem durch seine Besetzung und deren gekonnte Charakterdarstellung. Hervorzuheben ist insbesondere Yan Yee Kwan – kaum einer spielt die Bösewichte so „gut“ wie er. Obwohl er sicherlich der populärste Schurke des Genres ist und in Wong Fei Hung, Heroic Trio, China Swordsman und vielen anderen Filmen den Schuft spielt kennt ihn doch kaum einer. New Dragon Gate Inn ist sicherlich eine seiner besten Rollen.

+++

Regie: Ching, Siu Tung; Hark, Tsui

Darsteller: Lin, Brigitte; Leung Ka Fai, Tony; Cheung, Maggie; Yuen, Donnie; Yan, Yee Kwan; Tsui, Elvis

+++

Text: Daniel Walter (13.02.2002)