Where A Good Man Goes

Titel: Where A Good Man Goes
Originaltitel: Zaijian A Lang
Land/Jahr: Hongkong/China, 1999
Format: 35mm, 1:1.85
Länge: 92 min

 

Zusammenfassung:
Im Mittelpunkt dieses Films steht ein ehemaliger Triadengangster (Lau Ching-Wan), der gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde. Er muß sich ständig gegen die Schikanen eines rachsüchtigen Polizisten zur Wehr setzen und wird von der Obrigkeit verfolgt.

Kommentar:
Handlungsort ist diesmal nicht Hongkong, sondern Macao, das zwei Jahre nach Hongkong an China zurückgegeben wurde. To reflektiert in diesem Film eindrucksvoll die Schwierigkeit, ins „normale“ Leben zurückzukehren, wenn man einmal auf die „schiefe Bahn“ geraten war. Überzeugend verkörpert wird der ehemalige Gangster von Lau Ching-Wan, der mit seiner Liebe zu einer Hotelbesitzerin (Ruby Wong) und deren Sohn seiner Vergangenheit zu entfliehen versucht. Sehr überzeugend.

+++

Regie: To, Johnnie

Kamera: Siu Keung, Cheng

Schnitt: Chi Wai, Chan

Musik: Wong, Cacine

Darsteller: Ching-Wan, Lau; Wong, Ruby

+++

Text: Robert Meßner (21.12.2001)