Lost And Delirious

Titel: Lost And Delirious
Originaltitel:
Land/Jahr: Kanada, 2000
Format: 35mm, 1:1.85
Länge: 100 min

 

Zusammenfassung:
Mary, genannt ‚Mouse‘, ist neu im Mädcheninternat. Sie teilt sich ihr Zimmer mit Tory und Paulie, zwei älteren Mädchen, die sich sehr gut verstehen – die beiden sind ein Liebespaar. Mouse ist zunächst sehr verwirrt über die intensive Beziehung ihrer Zimmernachbarinnen, gewöhnt sich jedoch mehr und mehr an die Situation und freundet sich schließlich mit den beiden an. Bis Paulie und Tory eines Tages von anderen Mädchen des Internats, darunter Tories kleine Schwester, zusammen im Bett erwischt werden, was im Internat natürlich sofort Gesprächsthema Nummer 1 ist. So langsam erfahren wir, dass Tory aus einem sehr konservativen Elternhaus stammt und von ihr natürlich alles andere als ein lesbische Beziehung erwartet wird. Da Tory sich bemüht, die Erwartungen zu erfüllen, die ihre Eltern in sie gesetzt haben, ist sie fortan erpressbar. Sie fürchtet vor allem, dass ihre Schwester sie verraten könnte. So distanziert sie sich von Paulie, die wiederum alles daran setzt, ihre Freundin zurückzugewinnen. Mouse ist anfangs zwischen den beiden hin- und hergerissen, entwickelt jedoch ein immer größeres Verständnis für Paulie und deren verzweifelte Lage. Eine etwas undurchsichtige Rolle spielt in dieser Geschichte noch die verbittert wirkende Schulleiterin, die wahrscheinlich lesbische Neigungen hat, diese aber mit aller Macht zu verdrängen scheint. Als Tory sich eines Tages eine Jungen ‚angelt‘, nur um zu beweisen, dass sie ’normal‘ ist, fordert Pauline diesen zum Duell heraus. Und zu allem Überfluss soll demnächst eine Party stattfinden, zu der auch die Angehörigen der Schülerinnen (darunter mit Sicherheit auch Tories Eltern) eingeladen sind …

+++

Regie: Pool, Lea

Kamera: Gill, Pierre

Schnitt: Huot, Gaetan

Darsteller: Perabo, Piper; Pare, Jessica; Barton, Misch; Burroughs, Jackie

+++

Text: Robert Meßner (21.12.2001)