Archive | Veranstaltung RSS feed for this section

TONI ERDMANN – Dir. Maren Ade – Cannes’16

15 Mai

[ FIRST LOOK REVIEW ] Der Karlsruher Regisseurin Maren Ade gelingt bei der Premiere ihres neuen Films „Toni Erdmann“ im Wettbewerb von Cannes überraschend das Kunststück der noch lange nachhallenden Standing Ovations, gespendet nicht nur von den Landsleuten, vor allem auch von den zahlreichen internationalen Gästen in Fachpublikum und Presse auf dem bedeutendsten Filmfestival der […]

NERUDA – Dir. Pablo Larraín – Cannes’16

14 Mai

[ FIRST LOOK REVIEW ] Der neue Film des Chilenen Pablo Larraín inszeniert die Flucht des kommunistischen Dichters Pablo Neruda Ende der Vierziger Jahre als poetisches, aufreibenden und leidenschaftlich geführtes Katz-und-Maus-Spiel zwischen Chiles zunehmend autoritärer Staatsmacht und dem starken Einzelkämpfer mit einer breiten Opposition im Rücken, die bereits frühere Filme Larraíns bestimmt haben. Eine Menge […]

TAXI DRIVERS IN CANNES – Cannes’16

12 Mai

[ CANNES ] Nein, dies wird kein Beitrag über die kreative Auslegung der Straßenverkehrsregeln in Cannes – obwohl es allein dazu auch und gerade während des wichtigsten internationalen Filmfestivals einiges zu erzählen gäbe. Die Rede sei an dieser Stelle vielmehr vom mutigen Gewinner der Goldenen Palme vor genau 40 Jahren. TAXI DRIVER des jungen Martin […]

69. FESTIVAL DE CANNES | 48. QUINZAINE DES RÉALISATEURS | 55. SEMAINE DE LA CRITIQUE – Mai 2016

11 Mai

[ CANNES ] Es ist soweit! Das wohl wichtigste, versnobteste, schönste internationale Filmfestival der Welt im kleinen südfranzösischen Cannes geht in die stolze 69. Ausgabe – mit großen Namen, unentdeckten Talenten und raren Indie-Perlen bis in die parallel dazu stattfindenden Filmreihen Semaine de la Critique und Quinzaine Des Réalisateurs. Eröffnet werden die 69. Filmfestspiele von […]

5 # Berlinale – RETROSPEKTIVE 6: FORMSPIELE

13 Feb

DUELL/THE DUEL Kurzfilm, Klaus Lemke, Bundesrepublik Deutschland 1966, 11 Min.   DIE MASCHINE/The Machine Kurz-Animationsfilm, Wolfgang Urchs, Bundesrepublik Deutschland 1966, 11 Min.   DER WEISSE HOPFENGARTEN/Winter Hops Kurz-Experimentalfilm, Wolfgang Ramsbott, Bundesrepublik Deutschland 1966, 17 Min.   FERRARI/FERRARI TV-Kurz-Dokumentarfilm, Michael Klier, Bundesrepublik Deutschland 1965, 8 Min.   DIE KOFFER DES FELIX LUMPACH/FELIX LUMPACH’S SUITCASES Kurz-Experimentalfilm, Gerd […]

3 # Berlinale – CLASSICS: DER MÜDE TOD – DESTINY

12 Feb

Fritz Lang Deutschland 1921 B: Thea von Harbou, Fritz Lang. K: Fritz Arno Wagner, Erich Nitzschmann, Hermann Saalfrank. K-Ass: Bruno Mondi, Bruno Timm. Bau: Walter Röhrig, Hermann Warm, Robert Herlth. S: Fritz Lang. D: Bernhard Goetzke, Lil Dagover, Walter Janssen, Max Adalbert, Wilhelm Diegelmann, Hans Sternberg, Carl Rückert. P: Decla-Bioscop AG, Berlin. Prod: Erich Pommer. […]

Sieben Mal am Tag beklagen wir unser Los und nachts stehen wir auf, um nicht zu träumen

15 Dez

2014 war das Jahr der Susann Maria Hempel – zumindest, was ihren Film „Sieben Mal am Tag beklagen wir unser Los und nachts stehen wir auf, um nicht zu träumen“ angeht. Er räumte unter anderem beim Deutschen Kurzfilmpreis 2014 als Bester Experimentalfilm ab, erhielt den Jurypreis des KurzFilmFestival Hamburg 2014, den Preis für den besten […]

WER BIN ICH – UND WENN JA, WIE VIEL MEGABYTE?

2 Jun

[ ESSAY ] Die Welt ist in Fahrt – wie kann der Mensch da noch mithalten? Als die Brüder Lumière im November 1895 erstmals einer sichtbar verblüfften Öffentlichkeit „bewegte Bilder“ präsentierten, taten sie dies zu einem modernen Höhepunkt des Fortschritts voll unbegrenzter technischer Möglichkeiten. In dieser schnelllebigen Technikeuphorie, zaghaft eskortiert von expressionistischer Verwirrt- bis Resigniertheit, […]

Internationale Filmfestspiele Berlin, 05.-15. Februar 2015

5 Feb

Heute beginnt offiziell die Berlinale 2015! Wir werden hier wieder vor allem über die Retrospektive – dieses Mal endlich in Farbe zum Thema „Glorious Technicolor. Filme aus dem George Eastman House und weiteren Archiven“ und über die Sektion Forum berichten. Darüber hinaus werden wir hier auch über die „Woche der Kritik“ berichten, die in diesem […]

Frühe Tonbilder in der Brotfabrik

22 Dez

Am 21.12.2014 fand der 3. Kurzfilmtag statt. Das Kino in der Brotfabrik zeigte seltene Raritäten aus der Sammlung des Deutschen Filminstituts – DIF e.V.   I Für den kürzesten Tag des Jahres rief die AG Kurzfilm zum dritten Mal zum Kurzfilmtag auf. Kinos, Vereine, aber auch Privatpersonen konnten sich anmelden und ein Kurzfilmprogramm kuratieren – […]

Schluss, Aus, Applaus, nach Haus‘ – Locarno’14

21 Aug

[ LOCARNO ] Armin Mueller-Stahl bedankt sich für den „Löwen“, Roman Polański sagt kurzerhand ab und zwei Todesfälle erreichen unerwartet das internationale Cineastenforum: das 67° Festival del film Locarno und sein Programm wurde zwar stellenweise ungewollt dynamischer, dafür bekam der geübte Festivalbesucher – nach offiziellen Angaben kommen 4/5 der Locarno-Liebhaber wiederholt an den Lago Maggiore […]

„Autoren“-Filme – Locarno’14

19 Aug

[ FIRST LOOK REVIEW ] Die filmische Essayierung literarischer Befindlichkeiten bespielen beim 67° Festival del film Locarno die geduldigen Leinwände: Künstlerische Selbstfindung und intellektuelle Selbstsicherheit, gepaart mit französischem Ästhetikbewusstsein und hipper amerikanischer Ökonomie-Autorenschaft, versetzen den im übrigen bibliophilen Cineasten in einiges Nachdenke. Die französische Studie UN JEUNE POETE im Concorso Cineasti del presente sowie der amerikanische Indie-Film LISTEN […]

# 11 Oberhausen: Podium – Das Archiv des Films

11 Mai

Verbunden mit der Frage nach dem, was Film heute ist, wo er stattfindet und welche Wahrnehmungen er erlaubt – siehe auch # 10 Oberhausen zum Festivalthema FILM WITHOUT FILM -, ist die Frage nach dem Archiv des Films. Neben der Fortsetzung des im vergangenen Jahr begonnenen Archivprogramms, das Kurzfilme aus vier verschiedenen Filmarchiven präsentierte und […]

# 10 Oberhausen: Film ohne Film und die Transformation des Kinoraums

11 Mai

Performances, Programme ohne Filme, Kurzfilme, die in Kunstkontexten verortet sind, und Archivprogramme: Oberhausen breitete mehr aus als so manches Festivalprogramm. Jenseits des Wettbewerbs fand eine breite Reflektion über das Medium Film und seine aktuellen Positionen statt. Es wurden vor allem Fragen formuliert: nach seiner digitalen Materialität, seinen Wahrnehmungsräumen und seiner Kuratierbarkeit, nach seinen Ursprüngen und […]

# 7 Oberhausen: Final Inspection – Memories Can’t Wait (Film without Film)

7 Mai

Das Programm „Final Inspection“ der diesjährigen Themenreihe „Memories Can’t Wait“ brachte einmal mehr einige hervorragende Reflexionen zur immer noch leicht abstrusen, mittlerweile aber oft erstaunlich einleuchtenden Idee, Film (bzw. Kino) ohne Film zu machen. Große Namen wie Kant und Helmholtz, Freud und Geburtstagskind Marx wurden am Montag dabei ebenso wenig gescheut und geschont wie die […]