Berlinale to go …

16 Feb

Für alle Film- und Berlinale-Fans, die nicht selbst zum Festival kommen können, hat die Festivalleitung ein neues Angebot ins Leben gerufen, nennen wir es mal „Berlinale to go“.

Erstmals gibt es ab dem 17. Februar eine Auswahl von Filmen als Festivalvorführungen im Web. Jeder der insgesamt acht Filme aus den Sektionen Panorama, Forum, Generation und Perspektive Deutsches Kino steht vom Tag nach der Berlinale-Premiere an bis zum 28. Februar auf www.festivalscope.com zur Verfügung.

Streaming-Filme mit Link zur Informationsseite

draußen (Reihe: Perspektive Deutsches Kino, Dokumentarfilm), Deutschland 2018, Regie: Johanna Sunder-Plassmann, Tama Tobias-Macht

Whatever Happens Next (Reihe: Perspektive Deutsches Kino), Deutschland/Polen 2018, Regie: Julian Pörksen, Darsteller: Sebastian Rudolph, Lilith Stangenberg, Peter René Lüdicke, Christine Hoppe, Eike Weinreich

14 Apples (Reihe: Forum, Dokumentarische Form), Taiwan/Myanmar 2018, Regie: Midi Z

Fotbal infinit/Infinite Football (Reihe: Forum, Dokumentarische Form), Rumänien 2018, Regie: Corneliu Porumboiu

Teatro de guerra/Theatre of War (Reihe: Forum, Dokumentarische Form), Argentinien/Spanien 2018, Regie: Lola Arias

Ceres (Reihe: Generation Kplus, Dokumentarische Form), Belgien/Niederlande 2017, Regie: Janet van den Brand

Al Gami’ya/What Comes Around (Reihe: Panorama, Dokumentarfilm), Libanon/Ägypten/Griechenland/Katar/Slowenien 2018, Regie: Reem Saleh

Familienleben/Family Life (Reihe: Panorama, Dokumentarfilm), Deutschland 2018, Regie: Rosa Hannah Ziegler

Doch die Berlinale wäre nicht Berlinale, wenn das Ganze nicht einen Haken hätte. Getreu dem Berlinale-Motto „begehrte Berlinale-Tickets sind rar“, sind die zur Verfügung gestellten Filmvorführungen nur von Deutschland aus erreichbar und das Angebot ist begrenzt auf jeweils 300 Zugänge / Tickets pro Film. Außerdem sind die Streams noch kostenpflichtig: Eine einzelne Vorstellung wird zum Preis von 3 Euro angeboten, ab fünf Vorstellungen kostet das Ticket jeweils 2 Euro.

Trotzdem: Grundsätzlich eine gute Idee finden wir, aber noch ausbaufähig!

No comments yet

Leave a Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.