Allein im Schwarzwald: Johannes Nabers neuer Film „Das kalte Herz“

20 Okt

Allen Remakes ist es gemein, dass sie kein alleinstehendes Werk darstellen, sondern sich zwangsläufig der Vergleich mit dem Original aufdrängt. Dabei verkommt die Aussage, das Original sei immer besser, schnell zur Plattitüde, denn die Chance liegt beim Remake darin, andere Aspekte deutlicher herauszustellen, einen anderen Fokus auf Figuren und Handlung zu legen oder, vor allem […]

Filmkritik: Die letzte Sau von Aron Lehmann

17 Okt

Endlich, hab ich gedacht, nimmt sich mal ein Spielfilm der Landwirtschaft an. Das Thema wurde in den letzten Jahren ja von vielen Dokumentarfilmen zum Teil sehr nachhaltig (z.B. Good Food, Bad Food) beackert, aber die Erzählung eines modernen Bauernschicksals war mir bislang nicht bekannt. Endlich, hab ich gedacht, weil nicht nur die Methoden der industrialisierten Landwirtschaft […]

Realität in die Fiktion bringen: Die Regisseurin Anne Zohra Berrached über „24 Wochen“

7 Okt

In ihrem aktuellen Film 24 Wochen erzählt Regisseurin Anne Zohra Berrached von einem Paar, das durch Pränataldiagnistik von der Behinderung ihres ungeborenen Kindes erfährt. Astrid, deren Schwangerschaft schon recht weit fortgeschritten ist, muss sich entscheiden, ob sie das Kind dennoch austragen will. Schon Abtreibung an sich ist ein prekäres Thema – Spätabtreibung nahezu ein Tabu. Dennoch […]

ACADEMY AWARDS | Neun Filme, die den Oscar als Bester fremdsprachiger Film verdienen

3 Okt

Am 26. Februar 2017 werden in Los Angeles zum 89. Mal die Academy Awards für die besten Filme des laufendes Jahres vergeben werden. Eine besondere Stellung nimmt dabei die Kategorie des Besten nicht-englischsprachigen Films ein, die das weltweite Filmschaffen auf die wohl prestigeträchtigste Bühne der Branche holt, um es auch weit über die Kennergrenzen hinaus […]

Mit „Findet Dorie“ gelingt Disney ein würdiges Sequel

28 Sep

13 Jahre mussten Fans des Clownfisches mit zu klein geratener Flosse und der vergesslichen Paletten-Doktorfischdame warten. Nun ist es endlich soweit: Dorie bekommt ihren großen Auftritt. Wenn man ehrlich ist, hat die im Original von der Komödiantin Ellen DeGeneres und im Deutschen von Anke Engelke gesprochene Dorie dem eigentlichen Titelhelden schon immer ein wenig die […]

Safari – Isolation des Grotesken

15 Sep

  Am Freitag kommt „Safari“ von Ulrich Seidl in die deutschen Kinos. In seinem neuesten Werk dokumentiert der Österreicher den Urlaub von Großwildjägern.  „Und, hat dir der Film gefallen?“, höre ich einen Mann seine Begleitung nach dem Film fragen. Tatsächlich kann einem ein Film von Ulrich Seidl nicht wirklich gefallen. Die Grotesken, die Seidl in seinen […]

VON STUDENTEN FÜR STUDENTEN

5 Aug

[ GAST ESSAY ] Diesem Motto getreu geben sich Generationen von Studierenden seit über 50 Jahren die Bildklappe in die Hand, um ihren Kommilitonen großes Kino zu kleinen Preisen zu bieten. Unzählige Filmgruppen an den deutschen Hochschulen haben es sich zur Aufgabe gemacht, dort Filme vorzuführen, wo sonst Jura, Mathematik oder Philosophie gelehrt werden. Vielen […]

„Ich wollte einen Film machen, in dem Männer keine Funktion haben“ – Nicolas Winding Refns „The Neon Demon“

29 Jun

 Die Idee für seinen neuen Film The Neon Demon bekam der in Kopenhagen geborene Regisseur Nicolas Winding Refn, als er eines morgens aufwachte und realisierte, dass er nicht mit Schönheit gesegnet ist. Seine Frau aber schon. „Ich fragte mich: Wie muss das wohl sein, schön zu sein?“, erzählt er einen Tag vor Filmstart im Lincoln […]

Zwei Makel ergeben ein Ganzes – Yorgos Lanthimos‘ „The Lobster“

23 Jun

Bindung um der Bindung willen? Geplant und emotionslos? Kann das funktionieren? Das behauptet zumindest die Einrichtung, in die sich David (Colin Farell) begibt, nachdem ihm seine Partnerin offenbart, dass sie einen anderen liebt. Und dass er darüber doch bitte nicht traurig sein soll. Die Regeln lauten: Innerhalb von 45 Tagen hat man einen Partner beziehungsweise eine […]

Trügerische Erinnerungen: Adolf Winkelmanns Ruhrpottgeschichte „Junges Licht“

20 Jun

Mit der Erinnerung ist das so eine Sache. Sie erfüllt einen, sie ist unendlich wertvoll und vor allem ist sie manchmal trügerisch. Ist nicht die Erinnerung an die Kindheit, an das eigene Aufwachsen vor allem deswegen oft so schön melancholisch, weil man sich sicher zu sein scheint, dass die Zeit gut war und die Sorgen […]

YORGOS LANTHIMOS‘ „THE LOBSTER“ STARTET ENDLICH IM DEUTSCHEN KINO

9 Jun

[ KOMMENTAR ] Nun also doch: Über ein Jahr nach der Premiere in Cannes hat sich Major Sony, für den der britische Verleih Park Circus in diesem Fall die internationale Vertretung übernimmt, doch noch zu einem deutschen Kinostart der europäischen Koproduktion THE LOBSTER durchgerungen. Erst am 14. April brachte Sony den jüngsten Film des griechischen […]

#2: Nippon Connection 2016 – Halbzeit

29 Mai

Anlässlich der Verleihung des diesjährigen Nippon Honor Awards für Kiyoshi Kurosawa meldeten die Veranstalter des mittlerweile weltweit größten Festivals für japanischen Film gleich zu Beginn ausverkauftes Haus. Im Anschluss an die Preisverleihung startete das Festival dann fulminant mit Kurosawas sensiblem Drama „Journey to the Shore“, für das der Filmemacher im letzten Jahr in der Sektion […]

Linklaters „Everybody Wants Some!!“ ist eine Hymne an das Jungsein

18 Mai

Die erste Einstellung zeigt eine Hand, die eine Musikanlage lauter dreht – eigentlich ist damit alles gesagt. Tanz noch ein bisschen, trink noch ein Bier, zieh‘ noch einen durch, komm mit auf mein Zimmer, Baby: so das Motto des neuen Linklater-Werks. Wer sich auch nur ganz entfernt mit amerikanischem Collegeleben auskennt, der weiß: es ist […]

TONI ERDMANN – Dir. Maren Ade – Cannes’16

15 Mai

[ FIRST LOOK REVIEW ] Der Karlsruher Regisseurin Maren Ade gelingt bei der Premiere ihres neuen Films „Toni Erdmann“ im Wettbewerb von Cannes überraschend das Kunststück der noch lange nachhallenden Standing Ovations, gespendet nicht nur von den Landsleuten, vor allem auch von den zahlreichen internationalen Gästen in Fachpublikum und Presse auf dem bedeutendsten Filmfestival der […]

NERUDA – Dir. Pablo Larraín – Cannes’16

14 Mai

[ FIRST LOOK REVIEW ] Der neue Film des Chilenen Pablo Larraín inszeniert die Flucht des kommunistischen Dichters Pablo Neruda Ende der Vierziger Jahre als poetisches, aufreibenden und leidenschaftlich geführtes Katz-und-Maus-Spiel zwischen Chiles zunehmend autoritärer Staatsmacht und dem starken Einzelkämpfer mit einer breiten Opposition im Rücken, die bereits frühere Filme Larraíns bestimmt haben. Eine Menge […]