Archive | Mai, 2013

# 5 Oberhausen: Preise

10 Mai

Unser FIPRESCI-Preis ging an „Buffalo Death Mask“ von Mike Hoolboom.     Motivation: „From a very strong program there were several impressive works, however there can only be one winner. The winning film highlights universal themes in a poignant, personal way. Through earnest dialogue and dreamlike imagery it laments sickness and death and how losing the […]

#4 Oberhausen: Preisverleihung

8 Mai

Pressemitteilung (Kritiken folgen in Kürze): Preise des Internationalen Wettbewerbs   Preise der Internationalen Jury Mitglieder der Internationalen Jury: Steve Holmgren (USA), Victoria Ilyushkina (Russland), Tran Luong (Vietnam), Daniela Pérez (Mexiko)   Großer Preis der Stadt Oberhausen dotiert mit 8.000 Euro Kirik Beyaz Laleler Aykan Safoğlu, Türkei/Deutschland 2013, 24 min, DCP, Farbe Begründung: Wer kennt keine […]

#3 Oberhausen: 15. MuVi-Preis

5 Mai

Pressemitteilung: Die Preisverleihung fand gestern abend im Lichtburg Filmpalast, Oberhausen, statt. Die Jury: Isabelle Gaudefroy, Kuratorin und Produzentin, Frankreich Christian Höller, Autor, Österreich Michel Klöfkorn, Filmemacher, Deutschland Präambel: Die diesjährige Auswahl zeigt einmal mehr, welch konzeptueller Aufwand für die visuelle Umsetzung eines Musikstücks nötig ist, und welch vielfältige Stilmittel mittlerweile in sie einfließen. Das Spektrum der […]

#2 Oberhausen: International Competition 1

4 Mai

Der erste Teil des Internationalen Wettbewerbs beschäftigte sich mit Orten als Protagonisten im Film. So entstand „Site Selection“ (Mare Šuljak, Croatia 2012) aus Versehen, so die Filmemacherin und handelt von einem Zeichentrick-Fuchs, der durch verschiedene Orte, meist verlassene Ladengeschäfte, streunt. Außergewöhnlich und gelungen. Im polnischen Beitrag „Rogalik“ (Pawel Ziemilski, Poland 2012) wandert die Kamera durch […]

#1 Oberhausen: Opening Ceremony

4 Mai

Gestern um 19 Uhr wurden sie offiziell eröffnet: die 59. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen. Oberbürgermeister Klaus Wehling führte das Publikum in das diesjährige Thema ein: „Flatness – Kino nach dem Internet“. Im Grunde war Thema, was Festivalleiter Lars Henrik Gass bereits in seinem im letzten Jahr erschienenen Buch „Kunst und Film nach dem Kino“ begonnen hatte […]