# 13: Caligari-Preis 2014 geht an: DAS GROSSE MUSEUM (J. Holzhausen)

15 Feb

Zum 29. Mal hat heute der Bundesverband Kommunale Filmarbeit zusammen mit dem monatlich erscheinenden Kinomagazin FILMDIENST den unabhängigen Filmpreis „Caligari“ vergeben. Der Preis ging wie immer an einen stilistisch und inhaltlich innovativen Film aus dem Programm der Sektion „Forum“. Das Forum steht von je her für ein experimentelleres und ausgefalleneres, auch unbequemeres Filmprogramm und der Preis soll die besondere Bedeutung des Forums innerhalb des Programms der Internationalen Filmfestspiele Berlin für die kulturelle Kinoarbeit würdigen.

Die Verleihung fand am Freitag, 14. Februar 2014, in der Deutschen Kinemathek im Filmhaus statt. Nach dem Empfang wurde der Gewinnerfilm um 22.30 Uhr im Kino Arsenal 1 nochmals aufgeführt. Der Preis ist mit 4000 Euro dotiert und wir von den Kommunalen Kinos und vom FILMDIENST gestiftet. Die Hälfte geht an den Preisträger/die Preisträgerin direkt, die zweite Hälfte soll für Werbemaßnahmen verwendet werden, um weitere Kinoaufführungen in Deutschland zu gewährleisten.

Seit drei Jahren strickt die Firma Trikoton als Sponsor den ungewöhnlichen Preises: Das Berliner Modelabel stiftet eine Decke aus ihrer „Voice Knitting Collection“. Das Besondere ist, dass hier Partitur-Auszüge der Komposition Giuseppe Becces zu dem expressionistischen Stummfilm Das Cabinet des Dr. Caligari eingestrickt sind.

 

Der Gewinner des Caligari-Filmpreises 2014 ist

DAS GROSSE MUSUEM (Johannes Holzhausen, Österreich 2014)

 

Das große Museum | The Great Museum  Land: AUT 2014  Regie: Johannes Holzhausen  Sektion: Forum   © Navigatorfilm

Das große Museum | The Great Museum Land: AUT 2014 Regie: Johannes Holzhausen Sektion: Forum © Navigatorfilm

 

Jurybegründung:

„Ein Mann fährt, verfolgt von einer wunderbar dahingleitenden Kamera, auf einem Tretroller durch die endlosen Gänge des Kunsthistorischen Museums Wien – und stoppt vor einen Kopierer. Sinnlicher kann man den Spagat zwischen Kultur und Bürokratie kaum visualisieren. Und der Film ist voll solch ironisch gebrochener Anspielungen, liebenswert gezeichneter Protagonisten, die mit Herzblut Kunstobjekte bewahren. Dem Regisseur gelingt ein informativ-witzig-intelligenter Blick hinter die Kulissen eines großen Museums, das sich im internationalen Wettbewerb behaupten muss.“

Die Jury setzte sich in diesem Jahr zusammen aus:

Rolf Rüdiger Hamacher (FILMDIENST)

Claudia Cornelius (PR und Kuratierung, Cinémathèque Leipzig)

Marit Vahjen (Verein Internationales Filmfest Braunschweig e.V.)

 

Das große Museum | The Great Museum  Land: AUT 2014  Regie: Johannes HolzhausenSektion: Forum   © Navigatorfilm

Das große Museum | The Great Museum Land: AUT 2014 Regie: Johannes HolzhausenSektion: Forum © Navigatorfilm

 

 

 

No comments yet

Leave a Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.