aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Metropolis

Stummfilm mit Live-Begleitung durch Günter A. Buchwald

Regie: Fritz Lang Buch: Thea von Barbour Kamera: Karl Freund, Gunther Rittau Darsteller: Alfred Abel, Brigitte Helm, Gustav Fröhlich, Rudolf Klein-Roggs, Fritz Rasp, Theodor Loos, Heinrich George Produktion: Deutschland, 1927 Länge: 153 min. Fassung: 35 mm, stumm

Metropolis, eine Art von Super-New-York, die Stadt der Zukunft, besteht aus einer Ober- und einer Unterstadt. Die Oberstadt, ein Viertel gewaltiger Hochhäuser, ist das Reich der Großunternehmer, aber auch des Vergnügens. – In der Unterstadt, vom Licht des Tages abgeschnitten, bedienen Arbeitermassen, zu Sklaven geworden, die ungeheuren Maschinen. Freder, der Sohn des Metropolis beherrschenden Magnaten, schließt sich den Arbeitern an und wird ein Anhänger Marias, eines Proletariermädchens, der großen Trösterin der Unterdrückten. Sie mahnt die Arbeiter zu Geduld, denn es werde ein Vermittler zwischen Hand und Hirn aus den Kräften des Herzens entstehen.“ (Zitat aus dem Programmheft vom SoSe 1958). Metropolis ist eine modernisierungskritische Zukunftsvision, in der Kapitalismus, Revolution und der Glaube an einen Erlöser aufeinander prallen. Gerade in seinem historischen Kontext stellt er eine spannende Auseinandersetzung mit der Moderne dar, die zahlreiche zeitgenössische Narrative und Schreckensvorstellungen aufgreift. Der Film kann aber auch optisch durch ein beeindruckendes Filmset überzeugen, das unter anderem die Macher von Star Wars inspirierte.

Text: Valentina Escherich

Spieltermin:
Dienstag, 21.11.2017 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

Gezeigt im Rahmen der Filmreihe:
Jubiläumsreihe – Fritz Lang
 Dienstag  21.11.2017  20:00 Uhr  stumm  Metropolis
 Dienstag  28.11.2017  20:00 Uhr  Dt. OV  „M“ - eine Stadt sucht einen Mörder
 Dienstag  05.12.2017  20:00 Uhr  Dt. OV  Das Testament des Dr. Mabuse
 Dienstag  12.12.2017  20:00 Uhr  tba  Lebensgier
News
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon