aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Maps to the Stars

Regie: David Cronenberg Buch: Bruce Wagner Kamera: Peter Suschitzky Musik: Howard Shore Darsteller: Julianne Moore, Mia Wasikowska, John Cusack, Robert Pattinson Produktion: CA/F/D, 2014 Länge: 112 min. Fassung: DCP, En. OmU

Maps to the Stars ist die vielfältig verwobene Geschichte um Havana (JM), einer arbeitslosen Schauspielerin vor dem existenziellen Kollaps, sowie ihrem Selbsthilfe-Motivations-Guru Strafford Weiss (JC), der ihre Kindheitstraumata versucht, wegzumassieren. Dabei scheint seine eigene Familie auch nicht so recht zu funktionieren: Seine introvertierte Tochter Agatha (MW) wird per Gerichtsbeschluss auf Distanz gehalten, nachdem sie ihrem kleinen Bruder, mittlerweile ein gefeierter Kinderstar, Schlaftabletten gegeben und anschließend das Familienhaus angezündet hat. Als sie zurückkehrt und die neue Assistentin Havanas wird, scheint sich das private Drama der Familie Weiss zu verschärfen.

Es ist gewiss nicht der erste Film, der über das mehr oder weniger funktionierende System "Hollywood" erzählt. Jedoch schafft es der kanadische Regisseur David Cronenberg wie kein anderer, die auf Lügen und Verstellungen basierende Traumfabrik als ebenso böses, aber gleichzeitig auch abgrundtief komisches Psychogramm zu inszenieren. Je länger der Film jedoch dauert, desto mehr verwandelt sich Komödie in Tragödie und die beruflichen wie privaten Beziehungen der Hauptdarsteller vermischen sich auf eine verstörende und absurde Art und Weise. Auf die Frage hin, ob Hollywood wirklich so zynisch sei wie im Film dargestellt, antwortet Cronenberg: "Ich habe genug gesehen, um zu wissen, dass das Drehbuch den Tatsachen entspricht. Viele denken, der Film sei eine Satire, das ist er nicht." Na dann, Prost!

Die eigentlichen Maps to the Stars sind übrigens Stadtpläne, die Touristen bei ihrer Ankunft erhalten, um den Weg zu Hollywoods Promi-Villen zu finden. Die Wohnsitze der Stars und Sternchen sind darin - wie sollte es anders sein - mit einem kleinen Stern gekennzeichnet.

Text: Tiana Lasica

Spieltermin:
Donnerstag, 23.04.2015 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

Gezeigt im Rahmen der Filmreihe:
Einzelfilme
 Dienstag  21.04.2015  20:00 Uhr  En. OmU  Guardians of the Galaxy
 Donnerstag  23.04.2015  20:00 Uhr  En. OmU  Maps to the Stars
 Freitag  24.04.2015  20:00 Uhr  En. OmU  Interstellar
 Montag  27.04.2015  20:00 Uhr  En. OmU  Gone Girl - Das perfekte Opfer
 Montag  18.05.2015  20:00 Uhr  Dt. OV  Phoenix
 Mittwoch  20.05.2015  20:00 Uhr  En. OmU  Nightcrawler - Jede Nacht hat ihren Preis
 Freitag  22.05.2015  20:00 Uhr  Schwed. OmU  Eine Taube sitzt auf einem Zweig und denkt über das Leben nach
 Mittwoch  03.06.2015  20:00 Uhr  En. OmU  Birdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)
 Donnerstag  11.06.2015  20:00 Uhr  En. OmU  Computer Chess
 Freitag  12.06.2015  20:00 Uhr  En. OmU  Am Sonntag bist Du tot
 Freitag  19.06.2015  20:00 Uhr  Jap. OmU  Symbol
 Freitag  26.06.2015  20:00 Uhr  Dt. OV  Ein komischer Heiliger
 Montag  29.06.2015  20:00 Uhr  En. OmU  Whiplash
 Mittwoch  08.07.2015  20:00 Uhr  En. OmU  Selma
 Donnerstag  16.07.2015  20:00 Uhr  Indon. OmU  The Act of Killing
 Dienstag  21.07.2015  20:00 Uhr  En. OmU  Der Stadtneurotiker
News
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon