aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Der Schaum der Tage

Originaltitel: L’écume des jours

Regie: Michel Gondry Buch: Luc Bossi, nach dem Roman von Boris Vian Kamera: Christophe Beaucarne Musik: Étienne Charry Darsteller: Romain Duris, Audrey Tautou, Omar Sy, Gad Elmaleh Produktion: F/ B, 2013 Länge: 94 min. Fassung: DCP, Fr. OmU

Ein Piano, das verschiedene Cocktails mixen kann, je nachdem welche Töne man spielt, Aale, die aus Wasserleitungen kriechen und zu Pasteten verarbeitet werden, eine Wolke, auf der man quer durch die Stadt reisen kann und eine Wohnung, die mit zunehmender Krankheit und Armut schrumpft – dies ist die surreal-fantastische Welt von Paris, in die uns Regisseur Michel Gondry ("The Science of Sleep") mit seiner Adaption des Kultromans von Boris Vian aus dem Jahre 1947 entführt.

Der Film erzählt eine traurig-schöne Liebesgeschichte und bewegt sich dabei zwischen heiterer Unbeschwertheit und tiefer Verzweiflung. Der wohlhabende, aber einsame Müßiggänger und Tagträumer Colin (RD) träumt von der großen Liebe, und auch sein Koch und Vertrauter Nicholas (OS) sowie sein Freund Chick (GE), ein glühender Verehrer des Philosophen Jean-Sol Patre, können ihn nicht darüber hinwegtrösten. Eines Tages trifft er auf der Geburtstagsparty des Pudels einer Freundin die schöne Cloé (AT) und verliebt sich Hals über Kopf in sie. Schon bald feiern die beiden eine schillernd-schräge Hochzeit. Doch während der Hochzeitsreise erkrankt Cloé an einem rätselhaften Leiden, das sich als eine in ihrem Lungenflügel wachsende Seerose entpuppt, welche nur durch den Duft von frischen Blumen aufgehalten werden kann. Colin versucht mit allen Mitteln, seine große Liebe zu retten...

Text: Marie Mader

Spieltermin:
Donnerstag, 11.12.2014 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

News
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon