aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Rom, offene Stadt

Originaltitel: Roma, città aperta

Regie: Roberto Rossellini Buch: Alberto Consiglio, Sergio Amidei, Federico Fellini Kamera: Ubaldo Arata Musik: Renzo Rossellini Darsteller: Aldo Fabrizi, Anna Magnani, Marcello Pagliero, Vito Annichiarico, Harry Feist Produktion: I, 1945 Länge: 100 min. Fassung: 35 mm, DF

Rom, offene Stadt ist ohne Zweifel das Symbol des italienischen Neorealismus, der Film, der mehr als jeder andere die Seele dieser kinematographischen Bewegung ausdrückt. Alle Eigenschaften des Neorealismus sind hier kondensiert: das Leiden und die Armut des einfachen Volkes während und nach dem Zweiten Weltkrieg, viele Außenaufnahmen und der häufige Einsatz nicht-professioneller Schauspieler. Die Wirklichkeit der Ewigen Stadt unter der Besetzung der Nationalsozialisten wird ohne jegliche Schminke dargestellt. Pfarrer, Kommunisten, Sozialisten, Monarchisten, aber auch viele normale Bürger kämpfen direkt und indirekt im Widerstand gegen die deutsche Besatzungsmacht und die italienischen Faschisten, die hart zurückschlagen. Regisseur Roberto Rossellini, der für diesen Film mit Fellini zusammengearbeitet hat, zeigt wie eigentlich jeder ein Held sein kann, ohne Rücksicht auf Bildung und Herkunft. Er produzierte sein Filmwerk, als der Krieg noch tobte und Italien zweigeteilt war; daher hat er eine große Authentizität. Rom, offene Stadt wurde in der Nachkriegszeit in der ganzen Welt als eine rührende und realistische Darstellung des Leidens, das der Krieg mit sich bringt, gefeiert.

Text: Giorgio Chiara

Spieltermin:
Mittwoch, 04.12.2013 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

Gezeigt im Rahmen der Filmreihe:
Italienisches Kino
 Mittwoch  27.11.2013  20:00 Uhr  35 mm, DF  La Strada - Das Lied der Straße
 Mittwoch  04.12.2013  20:00 Uhr  35 mm, DF  Rom, offene Stadt
 Mittwoch  11.12.2013  20:00 Uhr  35 mm, It. OmU  Habemus Papam – Ein Papst büxt aus
 Mittwoch  18.12.2013  20:00 Uhr  35 mm, DF  La Dolce Vita
News
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon