aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Charlie und die Schokoladenfabrik

Weihnachtsfilm

Regie: Tim Burton Buch: John August, nach einer Buchvorlage von Roald Dahl Kamera: Philippe Rousselot Musik: Danny Elfman Darsteller: Johnny Depp, Freddie Highmore, David Kelly, Helena Bonham Carter Produktion: US/UK, 2005 Länge: 106 min. Fassung: 35 mm, DF

Jeder Zuschauer bekommt eine kleine Überraschung!

Willy Wonka (JD) ist der exzentrische wie reiche Besitzer einer erfolgreichen Schokoladenfabrik. Um einen Erben für seinen süßen Reichtum zu finden, schreibt Wonka ein Gewinnspiel aus: Wer eines der fünf in Wonka-Schokoladenriegeln versteckten „Golden Tickets“ findet, erhält Eintritt in die legendäre Fabrik und damit die Chance, zum Nachfolger Wonkas auserkoren zu werden. Der aus ärmlichen Verhältnissen stammende Junge Charlie Bucket (FH) ist einer der Glücklichen und darf gemeinsam mit den anderen Teilnehmern durch die Tore von Wonkas wundersamen Schokoladen-Imperium schreiten. Doch in der Fabrik scheint nicht alles mit rechten Dingen zuzugehen...

Regisseur Tim Burton demonstriert in dieser Verfilmung des gleichnamigen Kinderbuch-Klassikers von Roald Dahl wieder einmal seine überbordende Fantasie und seinen Hang zum Merkwürdigen. In seiner Mischung aus opulenten CGI- und realen Bildern ist der Film in der Lage, die bizarren Welten aus Dahls Buchvorlage adäquat wiederzugeben – aber auch die verspielten und charmanten Kostüme, für die das Werk 2006 eine Oscar-Nominierung erhielt, wissen zu überzeugen. Stamm-Schauspieler Johnny Depp brilliert dabei im fünften von insgesamt sieben gemeinsamen Projekten mit Burton als blasshäutiger und weltfremder Willy Wonka, der letztendlich doch das Herz am rechten Fleck hat. Für Freunde des Fantastischen bietet sich hier eine einmalige Reise durch Wonkas unglaubliche Fabrik mit Süßigkeiten, Schokolade und natürlich singenden Oompa-Loompas!

Vorfilm: Goodbye to the Normals

R: Jim Field Smith B: George Kay K: Rex Maidment M: Robbie WIlliams D: Alfie Field, Steve Furst, Juliet Cowan P: GB 2006 V: 35 mm, OmU L: 4 Min.

Der 6-jährige Magnus beschließt nach Amerika zu gehen. Sein Koffer ist gepackt und er ist bereit, aufs Boot zu gehen ... doch ist das wirklich nur eines seiner Spielchen?

Text: Saskia Ibrom

Spieltermin:
Mittwoch, 21.12.2011 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

News
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon